Hallo Nachhaltigkeit!

reduce.png

Transportwege vermeiden, Materialverfügbarkeit ausbauen, Entsorgung reduzieren oder sogar ganz vermeiden. Wir stehen für die Grundsätze "Reduce, Reuse, Recycle!" und bringen diesen Mehrwert mit unserem radmobilen Konzept zu Ihnen. 

  • Instagram
  • LinkedIn
  • YouTube

Deshalb sieben und mischen wir

Das grundlegende Ziel bei sämtlichen Siebverfahren ist es, Stoffgemische voneinander zu trennen und sortenreine Fraktionsgrößen mit definierten Korngrößen zu erhalten. Korngrößen werden über die vorhandene Maschenweite der eingesetzten Siebe definiert.

Oft sind diverse Materialien miteinander vermischt, wobei einige Bestandteile störende Eigenschaften für den vorhergesehenen Einsatzzweck des Rohstoffes mit sich bringen.

Im Falle des baubedingt anfallenden Oberbodenabtrags liegen größtenteils störende Bodenbestandteile wie Steine oder andere anthropogene Fremdstoffe in dem Mutterboden vor. Diese gestalten die nachstehende Wiederverwendung des Bodens, für qualitativ hochwertige Arbeiten in diversen Anwendungsbereichen unattraktiv.

Um diese Fremdstoffabscheidung vorzunehmen gibt es bereits vielfältige technische Lösungen. Mehrere Arten von Siebanlagen kommen hierbei, den bodenbedingten Anforderungen entsprechend zum Einsatz.

Diese angesprochenen Anforderungen werden durch das aufzubereitende Bodenmaterial definiert. Bodentyp, Bodenart und der vorhandene Wassergehalt der Erde sind in diesem Fall die drei wesentlichen Variablen, die es zu berücksichtigen gilt.

Abhängig von den vorhandenen Bedingungen kann das bestmögliche Verfahren ausgewählt werden.

Trommel-, Schräggrob- oder Sternwellensiebanlagen stellen unterschiedliche Maschinentypen dar, die auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Dieses Ziel ist die Trennung von unterschiedlichen Bodenbestandteilen, bis zur gewünschten Fraktions-Eigenschaft.                    

Als Fraktion wird das erstellte Produkt eines Siebsystems bezeichnet.

Eine maschinelle Lösung zur Erstellung von Siebfraktionen ist die Trommelsiebanlage. Diese wird vor allem bei humosen, schüttfähigen und trockenen Materialien zum Erstellen von bis zu drei unterschiedlichen Fraktionsgrößen eingesetzt. Der große Vorteil von diesem Anlagentyp ist, dass eine strukturschonende Prozessierung des zu verarbeitenden Materials vonstattengeht. Steine werden hierbei nicht zerkleinert und Regenwürmer und weitere Bodenlebewesen überstehen das umwälzende Verfahren ebenfalls unbeschadet.


Zusätzlich zu der siebenden Funktion kann durch Umbau der Trommel ein Mischverfahren durchgeführt werden. Dies ist besonders geeignet zur strukturschonenden Herstellung von Bodensubstraten. Über die reduzierte Trommelgeschwindigkeit wird mit einem schwimmenden Siebverfahren, insbesondere bei der Hackschnitzelsiebung ergänzendes Siebverfahren geboten. Mittels einer langsam drehenden Trommel kann leichtes Feinmaterial bei nicht umwälzenden Verfahren besonders gut abgeführt werden.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!